Piratentag für Schulanfänger 2018

Grundschule bietet zum fünften Mal Bewegungsparcours für die neuen Schulanfänger

 

Textfeld: Grundschule Erndtebrück

-Offene Ganztagsschule-

Viel Spaß am Piratentag

Ein kleines Jubiläum feierte die Grundschule Erndtebrück jetzt mit ihrem Piratentag: Bereits zum fünften Mal trafen sich die künftigen Schulanfänger mit einigen Mitarbeitern der Grundschule, um eine abenteuerliche Zeit  rund um das Thema „Piraten“ zu verbringen. Ziel des Tages ist es, die Vorfreude auf die Schule zu erhöhen, etwaige Ängste abzubauen und das Kennenlernen von künftigen Schulkindern und Mitarbeitern der Grundschule zu fördern.

In der Pulverwaldhalle hatten die Grundschullehrer unter der Leitung von Elisabeth Scholl einen Bewegungsparcours aufgebaut, der den Fünf- bis Sechsjährigen einiges abverlangte. So durfte nach Herzenslust geklettert, gekrabbelt, geschwungen und gesprungen werden. Auch das Gleichgewicht wurde bei verschiedenen Balancieraufgaben trainiert. Wie gut, dass die knapp 60 Schulanfänger dabei von den „Großen“, ihren zukünftigen Paten aus Klasse 3, unterstützt wurden.

„Die haben das prima gemacht und sich viel Mühe mit den „Kleinen“ gegeben“, so Sonderpädagogin Dorette Melcher-Michel, die die Kinder gemeinsam mit Schulsozialpädagogin Anja Matthes durch den Tag führte.

„Der Piratentag ist ein toller Bestandteil unserer Zusammenarbeit mit den Kitas und wir sind dankbar, dass unsere Kolleginnen dort die Aktion jedes Jahr unterstützen“, lautete das Fazit von Schulleiter Thorsten Denker.

Stolz nahmen die Kinder am Ende dann auch ihre Piratenurkunde entgegen und ein kleiner Pirat brachte beim Abschied auf den Punkt, was vielen Kindern anzusehen war: „Mir hat es heute richtig viel Spaß gemacht mit euch!“